Pelzhandel

  • Wir sagen nein zu Pelz! © THINO
  • beautiful people dont wear fur © bpdwf
  • Keafig_Haltung © animalorganisation
  • Katzen_Pelz © animalorganisation
  • Hunde Pelzfarm China © animalorganisation
  • beautiful people dont wear fur © bpdwf
Was „schöne“ Menschen sicher NICHT machen..

Unserem engagierten Verein ist es natürlich ein Anliegen, objektiv und vor allem unpolitisch zum gesellschaftlichen Bewusstsein beizutragen.
Tierschutz ist schließlich eine ethische und moralische Verantwortung.
Das Damen-Trio Nadine Tomberger, Pia Tomberger und Susan Zhao engagieren sich seit geraumer Zeit folgerichtig in der vielsagenden Plattform „Beautiful People dont`t wear Fur“ – also „Schöne Menschen tragen keinen Pelz“.

https://www.facebook.com/BeautifulPeopleDontWearFur

Natürlich, sei ihnen klar, dass einzelne Initiativen nicht alle Probleme dieser Erde lösen könnten. Aber, so ihr Credo: „Jedes persönliche Engagement ist wertvoll und ergibt hoffentlich ein Ganzes – für eine bessere Welt.“

 

FAKTEN PELZHANDEL:

 

  • Jedes Jahr müssen mehr als 50 Millionen Tiere weltweit ihr Leben für die „sogenannte Mode“ lassen...
    (Diese Anzahl an getöteten Tieren beinhaltet nicht die Milliarden getöteten Hasen und die Dunkelziffer liegt ohnehin weitaus höher…)

    Hasen_Fell ©peta
     
  • Sie leben zusammengepfercht in viel zu kleinen Käfigen unter schrecklichen Bedingungen.

    Pelzfarm Nerze ©peta
     
  • Bevor wir sie dann als, Jacken, Mäntel, Pelzkrägen oder Fellbommel an unseren Körpern tragen, werden die Tiere entweder vergast, anal durch einen Stromschlag getötet, zu Tode geprügelt oder bei lebendigem Leib „gehäutet“

    Pelz Moerder ©peta
     
  • China ist der weltweit größte Pelzwarenexporteur. In China existieren keinerlei Tierschutzgesetze, auf Tierquälerei werden keine Strafen verhängt. In China werden Jahr für Jahr mehr als 3 Millionen Katzen sowie hunderttausende Hunde bei lebendigem Leib gehäutet. Um das Fell der Tiere leichter entfernen zu können, werden diese zuvor lebendig in kochendes Wasser getaucht…

    Katzen_Pelz ©animalorganisation
     
  • Auch in Europa und in anderen Teilen der Welt leiden Tieren auf Pelzfarmen, denn hier werden sie ebenfalls in winzigen, verdreckten Käfigen gehalten, um später per Anal-Stromschlag oder durch Vergasung getötet zu werden.

    Pelzfarm Europa ©animalorganisation
     



    Sie denken Sie tragen keinen „echten“ Pelz?
    Darüber wären wir uns nicht so sicher…

    Ob sie es nun glauben oder nicht, in der Produktion ist Katzen und Hundepelz aus China weitausgünstiger als Kunst- bzw. Webpelz.
    Trotz des EU-Importverbots vom 1.1.2009 gelangen die Hunde und Katzen Felle falsch etikettiert nach Europa und werden in den Produktionen als „Kunstpelz“ weiterverarbeitet bzw. weiterverkauft.


    Oft fällt es dem Konsumenten schwer echten von falschem Pelz zu unterscheiden.
    Wir sagen deshalb: „Lieber zur Gänze auf Pelzprodukte verzichten“

    Wer sich gerne selber ein Bild der qualvollen Tötungen machen will kann dies hier tun:

    PELZ BEDEUTET MORD
    (klicken um Video anzusehen)


    Für all jene die weiterhin nicht auf Pelz verzichten können, sich aber 100% sicher sein möchten, dass sie ausschließlich Kunstpelz kaufen und vorallem tragen gibt es hier ein tolles Video welches Tipps gibt und erklärt woran man echten von falschem Pelz erkennt:

    KUNSTPELZ ODER ECHTER PELZ
    (klicken um Video anzusehen)
     

zurück